Vegetarische Ernährung

Findus baut Tiefkühlsortiment aus

Der Tiefkühlkosthersteller Findus erweitert sein Gemüsesortiment für die Gemeinschaftsverpflegung um die gelbe Bete. Neu im Sortiment der Pfannengerichte ist das Pilaw mit Sojabohnen.

Gelbe Bete von Findus ( Foto: BestCon Food)

Das Produkt ist bereits fertig geschält, geschnitten, blanchiert, ungewürzt und tiefgefroren. Die Gelbe Bete kann mit dem Schnitt als Gemüsestick, als Gemüsepommes, Ofengemüse, klassische Gemüsebeilage zu Fleisch, Fisch oder weiterverarbeitet zu einem Auflauf verwendet werden.

Das Gemüse lässt sich auch kalt genießen. Einfach im Kühlschrank auftauen und pur oder mariniert als Salat z.B. mit Rucola und Ziegenkäse servieren. Erhältlich ist die Gelbe Bete als 3,6 Kilogramm-Karton, unterverpackt zu 2 Beuteln à 1,8 Kilogramm.

Gebratener Kabeljau mit Gelber Bete und Grüner-Pfeffer-Sauce an Reis (Foto: BestCon Food)

Der neue Pilaw mit Sojabohnen ist eine mild gewürzte vegane Hartweizenpfanne mit Sojabohnen, Tomaten, Karotten und Spinat. Das Pfannengericht eignet sie sich hervorragend als Beilage zu Fleisch, Fisch oder Gemüsebratlingen oder als gesunde Hauptmahlzeit. Dazu wird das Pilaw im Konvektomaten oder Kombidämpfer regeneriert und frisch serviert. Zu Gemüse-Kichererbsen-Bällchen oder Falafel-Kichererbsen-Bällchen lässt sich mit dem Sojabohnen-Pilaw und einem Dip im Handumdrehen ein internationales Take-Away-Gericht zusammenstellen. Das Tiefkühlgericht gibt es im 4,6-Kilogramm-Karton, unterverpackt zu 2 Beuteln à 2,3 Kilogramm.

Zusätzlich zu den vegetarischen und veganen Produkten der Marke Findus können Großkunden Artikel der Marken Myconfino, Daloon und Quorn in Deutschland und Österreich exklusiv im Vertrieb der BestCon Food GmbH beziehen.

Rezeptidee:
Gebratener Kabeljau mit Gelber Bete und Grüner-Pfeffer-Sauce an Reis

Zutaten für 10 Personen:
1,6 kg Kabeljaufilet mit Haut
750 g Reis mit Wildreis gemischt, gekocht

Gelbe Bete mit Limette:
500 g FINDUS Gelbe Bete (70740)
30 g Butter
2 Schalotten
15 g Rohrzucker3 TL Thymian, getrocknet und fein gehackt
2 TL Limettenschale, fein gerieben
Salz und schwarzer Pfeffer
330 ml Wasser z. B. Soda-Wasser

Grüne-Pfeffer-Sauce:
400 ml Sauce Hollandaise
400 ml Milch
200 g Findus Erbsenpüree (3726)
20 g Grüner Pfeffer
1 TL Salbei, getrocknet und fein gehackt
Salz

Zubereitung:
Für die Gelbe Bete mit Limette die Schalotten schälen und in dünne Scheiben schneiden.
Die Butter in einem Topf erhitzen und die Findus Gelbe Bete kurz darin anbraten. Die
Schalotten dazu geben und kurz weiterbraten. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Thymian sowie
Limettenschale würzen und mit Wasser bzw. Sodawasser ablöschen. Das Ganze für etwa 10
Minuten ohne Deckel köcheln lassen, bis die Gelbe Bete weich ist.

Für die Grüne-Pfeffer-Sauce die Sauce Hollandaise, Milch und Findus Erbsenpüree in
einen Topf geben, vermengen und aufkochen. Mit grünem Pfeffer, Salbei und Salz
abschmecken.

Braten Sie den Kabeljau, bis er eine Kerntemperatur von etwa 56 Grad Celsius hat. Den Fisch mit dem
gekochten Reis, der Gelben Bete mit Limette und der Pfeffersauce servieren.
Tipp: Für eine kontrastreiche Optik können Sie getrocknete Tomaten unter die Gelbe Bete
mischen.