Procter & Gamble und METRO Cash & Carry Deutschland

Gemeinsam gegen weltweite Wasserkrise

Konsumgüterhersteller Procter & Gamble P&G unterstützt im Rahmen seines globalen Children‘s Safe Drinking Water-Programms weiterhin die METRO Wasserinitiative. Bereits seit 2004 setzt sich das Unternehmen für hilfsbedürftige und in Not geratene Familien ein.

Glückliche Kinderaugen (Bild: P&G)
Glückliche Kinderaugen (Bild: P&G)

Vor allem Kindern rund um den Globus soll der Zugang zu sauberem Trinkwasser gesichert werden. In Kooperation mit dem U.S. Center for Disease Control and Prevention haben P&G-Wissenschaftler die sogenannten P&G Purifier of Water Packs entwickelt. Verunreinigtes Trinkwasser wird damit zu sauberem Trinkwasser aufbereitet. Bis 2020 will P&G insgesamt 15 Milliarden Liter sauberes Wasser für notleidende Menschen bereitstellen.

P&G möchte zusammen mit der METRO Cash & Carry das Bewusstsein für das globale Wasserproblem schärfen und setzt die Spendenaktion im Rahmen des Children‘s Safe Drinking Water-Programms im Jahr 2018 fort. Im vergangenen Jahr nahmen weltweit Märkte der METRO in zwölf Ländern teil und sammelten mehr als zwei Millionen Liter sauberes Wasser für hilfsbedürftige Menschen.

Aktionszeitraum März bis April

Am 22. März 2018 startet anlässlich des Weltwassertages der Vereinten Nationen der neue Aktionszeitraum mit der Ausweitung des Engagements auf weitere Länder. Vom 22. März bis 4. April 2018 sowie in weiteren Aktionszeiträumen spendet P&G für jedes P&G Produkt, das im METRO Großhandel verkauft wird, einen Tag sauberes Trinkwasser, was etwa zwei Litern entspricht. Kunden können sich so an der Aktion beteiligen und die Menschen, die täglich keinen sicheren Zugang zu sauberem Trinkwasser haben, unterstützen.

„Wir sind stolz darauf, P&G’s Wasseraufbereitungstechnologie zur Verfügung stellen zu können, um das Leben von Millionen Menschen weltweit zu verändern“, erklärt die Leiterin des P&G Children’s Safe Drinking Water-Programms, Allison Tummon-Kamphuis. „Sauberes Wasser kann die Gesundheit von Menschen verbessern und damit Kinder unterstützen, in die Schule zu gehen, und bessere ökonomische Möglichkeiten für ihre Familien schaffen. Wir sind allen Kunden dankbar, die unsere Marken unterstützen und uns somit helfen, denjenigen Familien sauberes Wasser zur Verfügung zu stellen, die es dringend benötigen“, so Tummon-Kamphuis weiter.

Heiko Hutmacher, Personalvorstand der METRO AG und verantwortlich für Nachhaltigkeit zeigt sich von dem Projekt überzeugt: „Mit der METRO Wasser-Initiative konnten wir bereits im vergangenen Jahr Millionen von Kunden und unsere Mitarbeiter erreichen. Nun wollen wir erneut mit unseren Lieferanten auf die Problematik der globalen Wasserknappheit aufmerksam machen. Wir haben klare Ziele für ein verantwortungsbewusstes Wassermanagement gesetzt und leisten damit einen wichtigen Beitrag für den nachhaltigen Umgang mit Wasser.“

Weitere Informationen zum Programm finden sich unter csdw.org.