Grünes Band 2018 - Preis für Nachhaltigkeit verliehen

24 Preisträger in acht Kategorien wurden am Abend des 4. Februar 2018, anlässlich der INTERGASTRA, im Parkhotel Stuttgart Messe-Airport feierlich mit dem Branchenpreis GRÜNES BAND – Preis für Nachhaltigkeit im Außer-Haus-Markt ausgezeichnet.

(Bild: Huss-Medien/Frank Eppler)

Nach der erfolgreichen, in der Branche viel beachteten Premiere 2012, haben das Unternehmer-Magazin gastronomie & hotellerie und das Fachmagazin für Gemeinschaftsverpflegung GV-kompakt den Preis bereits zum vierten Mal verliehen.

Die beiden Fachzeitschriften des Verlages HUSS-MEDIEN haben den Preis ins Leben gerufen, weil Nachhaltigkeit in Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung - genau wie in anderen Branchen - ein Gebot der Stunde ist. Auf Dauer ist kein Wirtschaftswachstum möglich, das auf Raubbau an der Natur oder auf sozialer Ungerechtigkeit beruht.

Ganzheitliche Konzepte notwendig

Um dieses Ziel zu erreichen, sind ganzheitliche Konzepte erforderlich, die sowohl den ökologischen als auch den unternehmerischen Erfolg sichern. Das zu unterstützen liegt dem Verlag und der Messe Stuttgart gleichermaßen am Herzen.

Beworben haben sich Hersteller, Lieferanten und Händler für den Außer-Haus-Markt mit ihren Erzeugnissen, Technologien und Dienstleistungen, mit denen sie relevante Nachhaltigkeitseffekte erzielen und diese auch nachweisen können.

Neue Kategorien

Erstmals konnten sich diesmal auch Unternehmen für die Kategorien „Gastronomie & Hotellerie“ und „Gemeinschaftsgastronomie“ bewerben. Hier werden Praktiker geehrt, die einerseits ihre Gäste nach ökologischen und sozialen Standards versorgen und beherbergen, andererseits dabei nachhaltig wirtschaften und dabei preiswürdige Praktiken entwickeln, die Nachahmer verdienen.

Eine Jury bestehend aus namhaften Persönlichkeiten der Branche und der Chefredakteurin der Fachzeitschrift gastronomie & hotellerie nominierte aus allen eingereichten Bewerbungen 24 Preisträger. Diese wurden den Leserinnen und Lesern von gastronomie & hotellerie sowie GV-kompakt in der Sonder-Edition energie & umwelt vorgestellt, die den jeweiligen November-Ausgaben 2017 beilagen. Die Leserinnen und Leser waren aufgerufen, ihr Votum für die Platzierungen innerhalb der Kategorien abzugeben.

And the winner is...

Im Rahmen eines feierlichen Festaktes, unterhaltsam und souverän moderiert von der bekannten TV-Moderatorin Heike Greis (SWR „Kaffee oder Tee“), wurden 24 Preisträger in acht Kategorien ausgezeichnet. Musikalisch begleitet wurde der Abend von der Band Dukespan NYC:

Kategorie Energie
1. Platz: Meiko Maschinenbau, Offenburg
2. Platz: Frischli Milchwerke, Rehburg-Loccum
3. Platz: Rational, Landsberg am Lech und Frima, Frankfurt am Main

Kategorie Wasser
1. Platz: Jura Gastro-Vertriebs GmbH, Grainau
2. Platz: Privatmolkerei Naarmann, Neuenkirchen
3. Platz: Coca-Cola, Berlin

Kategorie Klima
1. Platz: Brita, Taunusstein
2. Platz: Greif Textile Mietsysteme, Augsburg
3. Platz: Baur Wohnfaszination, Höchenschwand

Kategorie Ökologie
1. Platz: MKN, Wolfenbüttel
2. Platz: Vito, Tuttlingen
3. Platz: Isi, Wien

Kategorie Fairtrade/Soziale Verantwortung
1. Platz: Erlenbacher Backwaren, Groß-Gerau
2. Platz: Blycolin, Aachen
3. Platz: Resch&Frisch, Wels

Kategorie Unternehmenskonzept
1. Platz: Duni, Bramsche
2. Platz: Rieber, Reutlingen
3. Platz: Das Eis, Healthy Planet, Wiesbaden

Kategorie Gastronomie & Hotellerie
1. Platz: Schlossgut Oberambach, Münsing
2. Platz: Burgunderhof digestif’s, Hagnau
3. Platz: Radisson Blu, Frankfurt/Main und E.ON, Essen

Kategorie Gemeinschaftsgastronomie
1. Platz: Sodexo, Rüsselsheim
2. Platz: Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Münster
3. Platz: Service-Conception, Landsberg am Lech

Heiner Renn, Eigentümer und Chef des Burgunderhofs, Preisträger in der Kategorie Gastronomie & Hotellerie: „Wir freuen uns über einen wunderbaren Abend in einem schönen Hotel, in interessanter Gesellschaft, in toller Atmosphäre, mit einer sehr freundlichen, unterhaltsamen Moderatorin, mit hervorragendem Essen, serviert von ausgezeichnetem Service. Wir sind überglücklich, dass mit diesem Preis die Arbeit gewürdigt und anerkannt wird, die wir seit vielen Jahren im Einklang mit und zum Wohle von Umwelt und Natur leisten.“

Birgit Lehmann, Chefredakteurin der gastronomie & hotellerie stellt fest: „Das Grüne Band 2018 ist mit zwei neuen Kategorien und einer hohen Zahl von Bewerbern und Online-Votes erneut gewachsen. Aber nicht nur zahlenmäßig, auch die Qualität der Bewerbungen nahm deutlich zu. Dies bestätigt unsere Arbeit im Bereich Nachhaltigkeit.“


Weitere Informationen und Fotos von der Preisverleihung unter:

www.gruenesband.de/preisverleihung-2018