Pioniere der deutschen Wirtschaft

Rational-Gründer posthum in Hall of Fame aufgenommen

Der 2017 verstorbene Siegfried Meister wurde posthum für seine visionäre, nachhaltige und zeitgemäße Unternehmensführung mit der Auszeichnung Pionier der deutschen Wirtschaft geehrt.

V. li. n.re: Gabor Steingart, Hubertine Underberg-Ruder, Stefan Heidbreder, Vera-Carina Elter, Ralf Murjahn, Klaus Murjahn, Alexandra Schörghuber, Gabriella Meister, Angelique Renkhoff-Mücke, Judith Rakers, Sven Afhüppe (Foto: Thorsten Jochim/Handelsblatt

Das Handelsblatt lud am 17. Januar 2018 rund 200 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft in das The Charles Hotel in München ein. Anlass war die bereits zum zehnten Mal stattfindende Veranstaltung, bei der die Zeitung neue Familienunternehmer in die Ruhmeshalle des Mittelstands aufnimmt.

Schaffung eines einzigartigen Lebenswerkes

Ambitionierte Persönlichkeiten des Mittelstandes, die in ihren Betrieben außergewöhnliche Leistungen vollbracht haben und als gesellschaftliches Vorbild gelten, standen an diesem Abend im Mittelpunkt. Eine hochkarätige Jury entscheidet, wer in die Hall of Fame aufgenommen wird. Wichtige Entscheidungsfaktoren sind dabei die dauerhafte Sicherung und Neuschaffung von Arbeitsplätzen, umweltgerechtes Wirtschaften sowie soziales und kulturelles Engagement. Geschäftszahlen und unternehmerischer Erfolg bleiben zweitrangig.

Vergangenes Jahr verstarb Siegfried Meister im Alter von 78 Jahren. Als Ehrenmitglied wurde er nun posthum in die Hall of Fame aufgenommen. Laudator und Jury-Mitglied Stefan Heidbreder bezeichnete den Visionär und leidenschaftlichen Piloten aus Landsberg als „Fliegenden Freund der Kunden". Meister gelang es, aus einer visionären Idee ein unverwechselbares, erfolgreiches Produkt zu entwickeln – den Rational Combi-Dämpfer.

Visionär und Menschenfreund

Die Witwe des Rational-Gründers, Gabriella Meister, nahm die Auszeichnung in seinem Namen mit den folgenden Worten entgegen: „Sein Geist lebt nicht nur in seinen Produkten, sondern auch sein schöpferisches Unternehmertum in seinen Mitarbeitern weiter."

Das Unternehmen zählt heute rund 1.900 Arbeitnehmer weltweit. Bei der Gründung vor 45 Jahren waren es 25 Mitarbeiter. Zeitlebens blieb der Unternehmer der Devise treu: Die Bedürfnisse der Kunden kennen, ihnen den größtmöglichen Nutzen bieten. Neben dem Kundennutzen stand im Mittelpunkt seines Wirkens immer das Wohl seiner Arbeiter. „Rational möchte mit größtem Engagement Siegfried Meisters Lebenswerk in seinem Sinne fortführen", sagt Dr. Peter Stadelmann, Vorstandsvorsitzender der Rational AG.

Dieses Jahr wurden folgende Persönlichkeiten in die Hall of Fame aufgenommen: Siegfried Meister (Rational AG), Alexandra Schörghuber (Schörghuber Unternehmensgruppe), Angelique Renkhoff-Mücke (Warema), Klaus und Ralf Murjahn ( DAW).