Fachtagung

Zukunftsberuf Hauswirtschaft

Die Fachtagung lädt ein, gemeinsam Lösungsansätze für Probleme wie Ausbildungsrückgang und Fachkräftemangel zu entwickeln. Wie kann der Bereich Hauswirtschaft in Zukunft gestaltet werden?

Zukunftsberuf Hauswirtschaft (Bild: Stefan Körber/stock.adobe.com)


Auf den dramatischen Ausbildungsrückgang und das Fehlen von qualifizierten Fach- und Führungskräften im Bereich Hauswirtschaft möchten die Veranstalter KlöberKassel mit der Fachtagung „Zukunftsberuf Hauswirtschaft“ aufmerksam machen. Parallel dazu findet der Wettbewerb “Deutsche Juniorenmeisterschaft Hauswirtschaft“ statt. Die Ergebnisse sollen im Rahmen des Symposiums vorgestellt und die Sieger geehrt werden.

Im Dialog bleiben

Das Fachforum findet am 17. März 2018 in der Elisabeth-Knipping-Schule in Kassel statt. Am 18. März werden ab 17 Uhr, ebenfalls in der Elisabeth-Knipping-Schule, die Sieger der Juniorenmeisterschaft gefeiert. Branchenvertreter und Interessierte sind herzlich eingeladen an beiden Veranstaltungen teilzunehmen.
Im Mittelpunkt der Zusammenkunft steht die Frage, welche Maßnahmen getroffen werden müssen, damit die Gesellschaft zukünftig nicht auf professionelle Angebote hauswirtschaftlicher Dienstleistungen verzichten muss. Dazu wird es jedoch nicht nur spannende Fachvorträge, sondern auch die Möglichkeit zu Diskussion und zum Austausch geben, um die Ideen der Teilnehmer einzubeziehen und so neue Wege zu entdecken. Den Veranstaltern ist es wichtig, dass Denk- und Lösungsansätze gemeinsam entwickelt werden.

Mitmachen beim Collagen-Wettbwerb

Auf der Veranstaltung sollen vor allem auch diejenigen zu Wort kommen, die in Zukunft hauswirtschaftliche Dienstleistungen erbringen. Dazu ruft die Fachzeitschrift „rhw management“ zu einem Wettbewerb auf. Bis zum 10. März 2018 können die Teilnehmer eine Collage unter dem Motto „Wie sehen Sie die Hauswirtschaft in Zukunft“ einreichen. Egal, ob digital, geklebt oder gezeichnet – die Fachzeitschrift „rhw managment“ freut sich auf viele kreative Ideen von Einzelpersonen, Arbeitsgruppen und Schulklassen. Die drei besten Einsendungen werden mit attraktiven Preisen geehrt.

Kräftmessen der Talente von morgen

Auch bei der Juniorenmeisterschaft Hauswirtschaft vom 16. Bis 18. März 2018 geht es um den Sieg. Veranstaltet wird der Wettbewerb durch den Bundesverband hauswirtschaftlicher Berufe MdH e. V. bereits seit 1989. Länderübergreifend messen sich leistungsstarke Auszubildende in verschiedenen Disziplinen. Gewertet werden neben fachlicher Kompetenz auch die Methoden- und Sozialkompetenz der Teilnehmer. Der Wettbewerb steht unter Schirmherrschaft des hessischen Kultusministers Prof. Dr. R. Alexander Lorz und wird jedes Jahr in einem anderen Bundesland ausgetragen. Das Motto der 29. Juniorenmeisterschaft lautet: „Gesunder und nachhaltiger Lebensstil durch die Hauswirtschaft“.