• Grünes Band: Teilnehmen lohnt sich!

    Demeter – Preis untermauert guten Ruf des Unternehmens

    Das Nachhaltigkeitskonzept von Demeter-Felderzeugnisse (DFE) bezieht sich nicht nur auf externe Prozesse, sondern auch auf die innerbetrieblichen. Deshalb entschieden sich Jury und Leser, die umfangreichen Bemühungen von Demeter mit dem ersten Platz beim Preis Das Grüne Band 2016 in der Kategorie Unternehmenskonzept zu honorieren.

    Demeter-Felderzeugnisse wurde vor 25 Jahren gegründet, als das Bewusstsein für nachhaltiges Management noch nicht in der Gesellschaft

  • 24. November 2017

    Vielen ist der MSC durch das blaue Siegel auf Fischprodukten bekannt. Dieses wird für nachhaltige Fischerei vergeben.

    Aus Anlass des 20. Geburtstags des MSC (Marine Stewardship Council) trafen sich auf einer Konferenz in Berlin Vertreter aus Politik, Umweltschutz und Wirtschaft. Sie sprachen über Erfolge, Schwierigkeiten, Wünsche sowie Herausforderungen der internationalen Organisation und deren Pläne für die Zukunft.

    (Bild: MSC)
  • 24. November 2017

    Sieben neue Kreationen präsentiert die weltweite Nummer eins in Sachen Kartoffeln, McCain, den Freunden des Fingerfoods. Von der braunen Knolle über Fleisch und Käse bis hin zu Gemüsevariationen reichen die Variationen.

    Unkonventionellen Genuss, Spaß am Teilen und amerikanischen Lifestyle versprechen die Neuheiten aus dem Hause McCain. Die Zubereitung gestaltet sich einfach und schnell. Sie treffen den Geschmack der Masse – eine Win-win-Situation.

    Das neue Fingerfood von McCain
  • 23. November 2017

    Für Großküchen trat jetzt die Europa-Norm EN 16282 „Großküchengeräte – Einrichtungen zur Be- und Entlüftung von gewerblichen Küchen“ in Kraft. Sie beruht weitgehend auf der DIN 18869 und der VDI-Richtlinie 2052. Als Novum berücksichtigt die neue Norm auch die richtige Auslegung strömungsoptimierter Induktionshauben und -decken.

    Lüftungsanbieter Rentschler Reven hat sein Auslegungsprogramm RECOMAX für Hauben und Decken auf die neue Norm abgestimmt und bietet ein kostenloses Update als Download an. Benutzeroberfläche und Bedienungsschritte entsprechen dem Betriebssystem Windows 10.

  • 23. November 2017
    Mit der neuen Maschine ist die Zubereitung von frischem Kaffee innerhalb weniger Sekunden möglich. Der Optifresh bereitet Filterkaffee in verschiedenen Variationen zu. Dabei wurde auf den Geschmack des Kaffees besonderen Wert gelegt und er ist optimal temperiert.
    Die Bedienung ist sehr einfach über das Touch Display und den Swipe Modus möglich. Deshalb kann die Maschine überall aufgestellt werden. Zur Verfügung stehen auf Knopfdruck in wenigen Sekunden frischer Filterkaffee, Cappuccino oder Tee. 
     
    Optifresh von Animo
  • 22. November 2017

    Auf die brisanten Themen Mindesthaltbarkeitsdatum und Verbrauchsdatum, den Umgang mit Überproduktion sowie Rückstellproben geht der neue Flyer zum Umgang mit Speisenresten ein. Dabei werden Informationen, Zahlen und Fakten verständlich und mit hilfreichen Tabellen dargestellt.

    Erarbeitet wurde die Handreichung mit fachlicher Unterstützung von Dr. Thomas Stegmanns (Amt für öffentliche Ordnung, Landeshauptstadt Stuttgart) und Dr. Petra Tichaczek-Dischinger (CVUA Stuttgart).

    Gemeinschaftsverpflegung (Bild: Gerhard Seybert/Fotolia)
  • 22. November 2017

    Tchibo hat zusammen mit dem Kaffeehändler G. C. Breiger & Company GmbH eine Filterkaffeemaschine für die gehobene Gemeinschaftsverpflegung entwickelt. Dazu wurde auf das Know-how des italienischen Maschinenherstellers Astoria zurückgegriffen.

    Die Gold Bean wird durch den Retro-Look und die goldene Optik zum Eyecatcher hinter der Theke. Weiße Maschinen-Applikationen verleihen dem Gerät einen besonderen Charme. Das Gehäuse der Kaffeemaschine besteht aus kratzfestem Kunststoff, zur Reinigung ist nur ein Mikrofasertuch nötig. Durch den Überlaufschutz ist die Platzierung frei wählbar.

    Ansgar Krawinkel, Geschäftsführer der Bäckerei Engel, ist begeistert von der Golden Bean
  • 21. November 2017

    Der Hersteller von Kaffeevollautomaten sowie Milch- und Rahmgeräten mit Sitz in Weggis, Schweiz, hat seinen Internetauftritt komplett überarbeitet.

    Zusätzlich zu der optischen Veränderung weist die neue Website eine Verbesserung der Benutzerführung und eine vereinfachte inhaltliche Struktur auf. Ein Menü-Button ersetzt die klassische Navigationsleiste und öffnet die Navigation.

  • 21. November 2017

    Mit der neuen Online-Speisekarte „Web Order & Delivery“ von TCPOS können Gäste noch einfacher Essen und Getränke nach Hause bestellen. Nötig ist nur eine Internetanbindung. Ob die Bestellung von unterwegs oder zu Hause erfolgt spielt, keine Rolle.

    Das mobile Internet verändert auch die Abläufe in der Gastronomie. Die Kunden sind ständig online und wollen auf diesem Weg auf gastronomische Angebote zugreifen. Mit welchen Werkzeugen können Gastronomen auf die neuen Begehrlichkeiten reagieren? TCPOS bietet dafür ein praktisches Bestellsystem an.

    Tischreservierung gehen am schnellsten online
  • 20. November 2017

    „Niedersachsen verpflegt Bio“ – so lautet das Projekt, bei dem das Bundesland Betriebsrestaurants und Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung dabei unterstützt, ihr Speisenangebot schrittweise auf Lebensmittel aus dem Bio-Landbau umzustellen.

    Die Mehrheit der Jugendlichen und Vollzeitbeschäftigten nimmt ihr Mittagessen in Kantinen, Betriebsrestaurants und Mensen zu sich. Laut Ökobarometer 2017 wünschen sich knapp 70 Prozent der Befragten ein größeres Angebot von Bio-Gerichten. Niedersächsische Betriebsküchen und Schulmensen bieten jedoch viel zu  selten Bio-Gerichte an.

  • 20. November 2017

    Der Genuss von Eis hat nichts mit der Jahreszeit zu tun. Die Food-Experten des Berliner Cateringunternehmens Optimahl kreieren jedes Jahr aufregende neue Eisspezialitäten. Kürzlich stellten sie neue Wintereisvariationen für die Saison 2017/2018 vor.

    „Natürlich haben wir diese Sorten vorher ausgiebig getestet. Dafür waren wir mit unserer Eisdiele auf Tour und haben unsere Kunden besucht, um ihre ungefilterte und ehrliche Meinung einzuholen. Sie haben mit ihrem Votum darüber abgestimmt“, erklärt Mirko Mann, Optimahl Geschäftsführer. „Wir stellen uns gern dieser ‚Abstimmung mit den Füßen.

  • Produkte
    24. November 2017

    Vielen ist der MSC durch das blaue Siegel auf Fischprodukten bekannt. Dieses wird für nachhaltige Fischerei vergeben.

    Aus Anlass des 20. Geburtstags des MSC (Marine Stewardship Council) trafen sich auf einer Konferenz in Berlin Vertreter aus Politik, Umweltschutz und Wirtschaft. Sie sprachen über Erfolge, Schwierigkeiten, Wünsche sowie Herausforderungen der internationalen Organisation und deren Pläne für die Zukunft.

    (Bild: MSC)
  • Produkte
    24. November 2017

    Sieben neue Kreationen präsentiert die weltweite Nummer eins in Sachen Kartoffeln, McCain, den Freunden des Fingerfoods.

    Unkonventionellen Genuss, Spaß am Teilen und amerikanischen Lifestyle versprechen die Neuheiten aus dem Hause McCain. Die Zubereitung gestaltet sich einfach und schnell. Sie treffen den Geschmack der Masse – eine Win-win-Situation.

    Das neue Fingerfood von McCain
  • Nachrichten
    23. November 2017

    Für Großküchen trat jetzt die Europa-Norm EN 16282 „Großküchengeräte – Einrichtungen zur Be- und Entlüftung von gewerblichen Küchen“ in Kraft.

    Lüftungsanbieter Rentschler Reven hat sein Auslegungsprogramm RECOMAX für Hauben und Decken auf die neue Norm abgestimmt und bietet ein kostenloses Update als Download an. Benutzeroberfläche und Bedienungsschritte entsprechen dem Betriebssystem Windows 10.

  • Produkte
    23. November 2017
    Mit der neuen Maschine ist die Zubereitung von frischem Kaffee innerhalb weniger Sekunden möglich. Der Optifresh bereitet Filterkaffee in verschiedenen Variationen zu.
    Die Bedienung ist sehr einfach über das Touch Display und den Swipe Modus möglich. Deshalb kann die Maschine überall aufgestellt werden. Zur Verfügung stehen auf Knopfdruck in wenigen Sekunden frischer Filterkaffee, Cappuccino oder Tee. 
     
    Optifresh von Animo
  • Nachrichten
    22. November 2017

    Auf die brisanten Themen Mindesthaltbarkeitsdatum und Verbrauchsdatum, den Umgang mit Überproduktion sowie Rückstellproben geht der neue Flyer zum Umgang mit Speisenresten ein.

    Erarbeitet wurde die Handreichung mit fachlicher Unterstützung von Dr. Thomas Stegmanns (Amt für öffentliche Ordnung, Landeshauptstadt Stuttgart) und Dr. Petra Tichaczek-Dischinger (CVUA Stuttgart).

    Gemeinschaftsverpflegung (Bild: Gerhard Seybert/Fotolia)
GV-kompakt 10/2017