Branchennews

Meiko Green Waste Solutions gegründet

Meiko, der baden-württembergische Hygieneexperte, und das Schweizer Unternehmen Biotrans arbeiten künftig bei der Verwertung anfallender Speisereste zusammen.

Schweizer Firma Biotrans wird Teil der Meiko-Gruppe (Foto: Meiko Green Waste Solutions)

Mit der Gründung des Unternehmens Green Waste Solutions möchten die beiden Partner Küchenabfälle sammeln, verwerten und in den Energiekreislauf zurückführen. Ein Schwerpunkt wird die Beratung und Umsetzung in Bezug auf Prozessoptimierung sein.

Was passiert mit Küchenabfällen und Speiseresten, die in der Gastronomie, Großküchen, Kantinen, Mensen und bei Herstellern von Lebensmitteln übrig bleiben? Bereits vor zwanzig Jahren erkannte Meiko, dass dieser Abfall ein wertvoller Rohstoff ist. Man setzte sich zum Ziel, die Welt sauberer zu machen.

Nachhaltige und hygienische Lösungen

Mittels intelligenter Technik wollte das Unternehmen die unvermeidlichen und augenscheinlich wertlosen Speisereste sinnvoll aufbereiten. Mit dem Vorsatz, die Hygiene in Küchen zu verbessern, ihre Kosten zu minimieren und den wertvollen Rohstoff in den Energiekreislauf zurückzuführen, nahm Meiko die Arbeit auf.

Das Schweizer Unternehmen Biotrans folgt seit seiner Gründung im Jahr 2006 der gleichen Vision. Produkte und Leistungen mit höchsten Ansprüchen an die eigene Technik und einer nachhaltigen Firmenphilosophie wurden geschaffen.

Die Gründung des neuen Betriebs ist das Resultat gemeinsamer Anliegen und eines geteilten Qualitäts- und Wertebewusstseins. Den Grundstein für die angestrebte Marktführerschaft als hoch spezialisierter Anbieter individueller Lösungen für alle Größenordnungen und individuellen Anforderungen legen die internationale Infrastruktur und Servicelandschaft der Meiko-Gruppe.

Bekenntnis zur Nachhaltigkeit

 „Besonders nachhaltig wollen wir im Umgang mit den Bedürfnissen unserer Kunden agieren. Das gestiegene Umweltbewusstsein und der Wunsch, eine ethische und nachhaltige Lösung für die Abfallentsorgung zu finden, erfordern ganz neue Strategien. Ebenso sind Prozessoptimierungen und natürlich die Verbesserung der Hygiene zentrale Themen, die wir im Sinne unserer Kunden perfekt lösen wollen, “ betont Patrick Hoffmann, Geschäftsführer der Meiko Green Waste Solutions.

 „Speisereste sind ein bedeutendes aber auch problematisches Thema. Wir können mit unserer innovativen Technik dazu beitragen, dieses Problem zu lösen und darüber hinaus noch zu einer sinnstiftenden weiteren Verwertung, nämlich der Gewinnung von Energie, beitragen. So wird aus augenscheinlichem Müll ein kostbarerer Rohstoff zur Energiegewinnung, der jeden Tag aufs Neue anfällt. Für uns gilt: Wir denken in Generationen und nicht in Quartalen“,  ergänzt Meiko-CEO Dr.-Ing. Stefan Scheringer.

Die Gastronomiebranche erhält mit Meiko Green Waste Solutions maßgeschneiderte Lösungen für den gesamten Prozess der professionellen Verwertung von Speiseresten. Offizieller Startschuss für das neue Unternehmen fiel auf der Hamburger Leitmesse Internorga 2018.